Aktuelles

Hamburger Liedkultur der Aufklärung

von Dagmar Penzlin

NDR Kultur: 13. August 2017, 18.05 bis 19 Uhr

Singende Bürgerinnen und Bürger

Ich habe gerade eine Stundensendung für NDR Kultur fertig produziert zu einem bisher wenig beleuchteten Thema: Dank der Hamburger Musikwissenschaftlerin Katharina Hottmann wissen wir jetzt mehr über die weltlichen Lieder, die Bürger und Bürgerinnen (!) zur Zeit der Aufklärung in Hamburg gesungen haben.

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!” Der Philosoph Immanuel Kant brachte 1784 Sinn und Zweck der Aufklärung knackig auf diese Formel – ein Imperativ, den man in unseren politisch bewegten Zeiten gar nicht oft genug unterstreichen möchte. Die Epoche der Aufklärung hat vielen wichtigen demokratischen Entwicklungen den Boden bereitet. Und das auch musikalisch mit Liedern, die lebensfroh und gern auch mal satirisch die Wirklichkeit spiegelten. Hamburg entwickelte sich im 18. Jahrhundert zu einer Hochburg des geselligen Singens dieser Lieder. Die Musikwissenschaftlerin Katharina Hottmann kennt sich aufgrund ihrer Forschungen bestens mit jener Phase der hanseatischen Musikgeschichte aus. Dagmar Penzlin hat sie getroffen und stellt in der heutigen Ausgabe der “Welt der Musik” die Hamburger Liedkultur der Aufklärung vor.

Sendetermin: Welt der Musik auf NDR Kultur - 13. August 2017, 18.05 bis 19 Uhr

Das Buch zur Sendung:

Katharina Hottmann: »Auf! stimmt ein freies Scherzlied an«. Weltliche Liedkultur im Hamburg der Aufklärung. Metzler/Bärenreiter. 944 Seiten, 129,99 Euro.

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben